Über uns

Entstanden aus zwei Zeitmessungsunternehmen, AMB i.t. und Championchip, ist MYLAPS heute weltweit aktiv und arbeitet mit Veranstaltern, Zeitnehmern, Athleten und Partnern auf der ganzen Welt zusammen. Wir entwickeln und produzieren die hochwertigsten Zeitmessgeräte und Dienstleistungen, die dabei helfen, Rekorde zu brechen und das Veranstaltungserlebnis zu optimieren. Dies ist unsere Geschichte.

ÜBER MYLAPS

MYLAPS since 1982

Wir unterstützen Athleten, Rennfahrer und Veranstalter bei der Realisierung ihres ultimativen Sporterlebnisses. Wir erfassen jedes Jahr die Leistung von über 20 Millionen Menschen auf der ganzen Welt. Und wandeln ihre Daten in Erkenntnisse, Fortschritt und Spaß um. Wir bieten ihnen mehr Einblick in ihre Leistungsfähigkeit und unterstützen sie bei ihren nächsten Schritten.

1982 gegründet, haben wir mit bahnbrechenden Innovationen die Welt der Sportzeitmessung revolutioniert und seitdem immer wieder Maßstäbe gesetzt. Wir haben die automatische Sportzeitmessung erfunden; Tausende von Veranstaltungen und Millionen von Athleten, die zuvor Stoppuhren und Daumen benutzt haben, um ihre Leistungen zu messen, vertrauen jetzt auf die MYLAPS-Technologie. Unsere Leidenschaft für Sport und Technologie war schon immer die treibende Kraft.

Wir bieten eine Vielzahl an Zeitmesssystemen und Dienstleistungen an. Unsere Produkte wurden entwickelt, um die Anforderungen von professionellen Zeitnehmern, Veranstaltern, Strecken- und Vereinsbesitzern, Verbänden sowie individuellen Rennfahrern und Athleten zu erfüllen. Unsere Produkte erweitern das Erlebnis für alle Sportkategorien, vom Profi bis zum Amateur, von kleinen bis großen/hochkarätigen Veranstaltungen.

Unsere Systeme unterstützen die Registrierung, identifizieren individuelle Rennfahrer und Athleten, bestimmen deren Start-, Ziel- und Zwischenzeiten, erfassen Leistungsdaten, berechnen Ranglisten und veröffentlichen die Ergebnisse. Zusätzlich bieten wir einen Mehrwert durch Teilnehmer- und Veranstaltungsdienstleistungen, um das Sporterlebnis zu steigern.

 

Die beliebtesten Zeitmesssysteme in der Branche

Jedes Jahr nehmen über 20 Millionen Rennfahrer und Athleten an von MYLAPS gemessenen Wettkämpfen teil, wie zum Beispiel: Olympische Spiele, NASCAR, 24 Stunden von Le Mans, Boston Marathon, Giro d’Italia, Indianapolis Motor Speedway, Ironman Triathlon, IFMAR, Super GT Japan, EFRA, FIA WEC Langstreckenmeisterschaft, FIA Formel E und WSBK World Superbikes, sowie unzählige Amateurveranstaltungen weltweit.

UNSERE GESCHICHTE

Die Erfindung der automatischen Sportzeitmessung

Man stelle sich vor, bei jedem Sportereignis oder Training auf eine Stoppuhr angewiesen zu sein, um die Start- und Zielzeiten zu verfolgen. Das ist nicht sehr präzise, oder? Deshalb haben ein paar holländische Jungs vor inzwischen 37 Jahren mit funkgesteuerten Rennwagen ein automatisches Zeitmessungssystem entwickelt.

Zeitmessung leicht gemacht

Sie gründeten ihr Sportzeitmessungsunternehmen AMB i.t. im Jahr 1982 in Haarlem, Niederlande. Wie jeder Sportverein zu dieser Zeit verließ sich ihre örtliche RC-Anlage auf Stoppuhren und Daumen, um die Zeiten zu messen. Die beiden Freunde – große RC-Liebhaber – dachten sich, dass es einen leichteren Weg geben müsste, Rennzeiten zu erfassen.

Automatisierte Zeitmessung

Sie beschlossen, ihre technischen Fähigkeiten zum Einsatz zu bringen und entwickelten die Idee der Transpondermessung. Sie haben Transponder auf ihre Modellautos montiert und eine Detektionsschleife in die Strecke eingelassen. AMB i.t. baute alle Komponenten, die zur Realisierung des weltweit ersten automatisierten Zeitmesssystems nötig waren.

Nascar und IndyCar

Das System sprach sich in der Welt des Motorsports schnell herum. Es dauerte nicht lange, bis die größten Rennsportserien der Welt, wie NASCAR und IZOD IndyCar, mit AMB i.t. kooperierten, um eine zuverlässige Zeitmessung zu gewährleisten. Und viele andere folgten.

ChampionChip

Eine ähnliche Geschichte begann 1993. Eine weitere niederländische Firma namens ChampionChip wurde in Nijmegen gegründet. Sie entwickelten ein Zeitmesssystem für große Laufveranstaltungen, wobei sie Chips auf den Athleten und elektromagnetische Empfänger an den Start- und Ziellinien einsetzten. Auch dieses System war eine Weltneuheit.

Ein glatter Lauf

Das ChampionChip-System hat die Leichtathletikwelt völlig verändert. Keine endlosen Warteschlangen mehr für die Registrierung. Keine Armee von Freiwilligen mehr erforderlich. Kein Stress bezüglich der zuverlässigen Zeitmessung von Hand, vor allem bei großen Marathons, an denen Tausende von Läufern teilnehmen. Durch die automatische Zeitmessung mussten die Läufer nicht mehr um einen guten Startplatz drängeln, da ihre Zeiten ab dem tatsächlichen Überqueren der Startlinie gemessen werden konnten. Das System hat das Leben von Teilnehmern und Veranstaltern deutlich erleichtert.

Innovation und Entwicklung

In den Folgejahren konzentrierten sich beide Unternehmen auf die Innovation und Entwicklung neuer Zeitmesssysteme für diverse Sportarten. 1996 wurden die ersten individuellen Transponder eingeführt. Die Zwischenzeitmessung wurde im Jahr 2000 durch die Entwicklung der ersten Mehrschleifen-Zeitmesssysteme realisiert. Im Jahr 2003 wurde ein Online-Dienst gestartet, mit dem Veranstalter, Rennsportvereine und Streckenbesitzer ihre Veranstaltungs- und Trainingsergebnisse auf mylaps.com veröffentlichen können.

Zusammenschluss

AMB i.t. und ChampionChip haben im Jahr 2008 beschlossen, ihre Kräfte zu bündeln. Es entstand die neue Marke MYLAPS Sports Timing. Ein logischer Schritt für zwei Unternehmen, die im gleichen Land gegründet wurden, dort ansässig sind und sich beide zu Weltmarktführern in der gleichen Branche entwickelt haben. Dank gemeinsamer Technologie und Innovation war die Fusion sehr erfolgreich und MYLAPS steht weiterhin an der Spitze im Sportzeitmessgeschäft.

20 Millionen Athleten und Rennfahrer

MYLAPS hat seine Dienstleistungen erweitert, um das Sporterlebnis so gut wie möglich zu verbessern, einschließlich Veranstaltungsplanung und -registrierung. Über 20 Millionen Athleten und Rennfahrer nehmen jedes Jahr an von MYLAPS gemessenen Wettkämpfen teil und mehr als 700.000 Benutzer nutzen regelmäßig mylaps.com, um Zeiten und Leistungsdaten zu analysieren und ihre Ergebnisse mit Freunden zu teilen.

Innovationen hören niemals auf

Die Rennwagen werden nach wie vor in der Zentrale von MYLAPS verwendet. Aber nicht nur zum Spaß. Sie spielen eine Rolle bei der kontinuierlichen Suche nach besseren Ergebnissen und noch größerer Genauigkeit. Unsere Leidenschaft war schon immer der Sport und die Technik. Der Erfindergeist hat das Unternehmen nie verlassen. Wir erforschen, testen und entwickeln ständig neue Möglichkeiten, um die besten Zeitmesslösungen für Sportveranstaltungen weltweit anzubieten. Die neuen Dienstleistungen von MYLAPS beinhalten eine automatisierte Veranstaltungsregistrierung und Social-Media-Updates.

GESCHÄFTSLEITUNG

MYLAPS Sports Timing has its headquarters in the Netherlands with sales and support offices in the USA, Australia, Malaysia, Japan and China. MYLAPS is part of the portfolio of HAL investments.

These are the members of our Board of Directors

Camiel Slaats

Chief Executive Officer

Camiel Slaats is CEO of MYLAPS since 2017. Next to the overall management of MYLAPS, the marketing and product development departments report to Camiel.

Prior to MYLAPS, Camiel was CEO of Vingino, the number 1 kids denim brand in Western Europe. Previously he spent 6 years in the Board of G-Star having all geographies report to him. Camiel gained sports experience at Nike where he worked for more than 8 years, holding several senior positions in product, sales and general management including Commercial Director for Eastern Europe, Middle East and Africa.

Camiel started his career at Procter & Gamble Benelux which he joined after graduating as a Master of Science at Utrecht University in the Netherlands.

 


Rob Verbeek

Chief Financial Officer

Rob Verbeek joined the Board of Directors of MYLAPS in 2010 and is responsible for finance and administration of the company.

Prior to MYLAPS, Rob gained many years of professional experience as Director of Finance for NH Hoteles and before that as accountant at Deloitte.

Rob holds his master’s degree in Business Administration (Twente University) and is Certified Public Accountant (University of Amsterdam)


John Verwoerd

Chief Technology Officer

John Verwoerd joined the Board of Directors of MYLAPS in 2009 and is responsible for the innovations department.

Prior to MYLAPS, John served as Chief Operations Officer of OTB display and Development Manager at VDL.

John holds a degree in Electrical and Mechanical Engineering (College of Rotterdam).

NIEDERLASSUNGEN

Möchten Sie uns besuchen oder eine Niederlassung in der Nähe finden? Hier finden Sie unsere Niederlassungen:

MYLAPS Niederlassungen